Tag: orientierung Archive - TYPO3 Diplom

Das Strategiepapier (Strategic Brief)

Das Strategiepapier ist ein Hilfsmittel zur schnellen Erstorientierung, indem es wichtige Eckdaten und Rahmenbedingungen einer Internetpräsenz übersichtlich strukturiert und zusammenhängend darstellt. Das Papier bietet eine gute Ausgangsposition für das weitere Vorgehen im Konzeptionsprozess.

Kunde
nordEnergie AG, Energiedienstleister mit Schwerpunkt Photovoltaik aus Bremerhaven
Geschäftsfelder: Verkauf von Komplettanlagen, Beratung
Tätigkeit geografisch auf Norddeutschland begrenzt (hier speziell Bremerhaven und Landkreis Cuxhaven)

Primärziel
Die nordEnergie AG gehört zu den bekanntesten und kompetentesten Photovoltaikanbietern in Norddeutschland mit höchster Reputation.

Weitere Ziele
Kundenstamm ist deutlich angewachsen
Die Verbindung von Ökologie mit Ökonomie ist hergestellt
Ein junges und modernes Image ist geprägt

Kernzielgruppe
Unternehmer/Unternehmen

Weitere Zielgruppe(n)
Landwirte
Privatinvestoren, Gruppen von Privatinvestoren

Projektvision
Die Website ist die erste Adresse, wenn es um Photovoltaik in Norddeutschland geht und bietet exklusive Zusatzinformationen (Neuerungen, Messen etc.)

Positionierung
Die Website bietet umfassende Informationen zu Photovoltaik und konkrete Hinweise zu der Realisierung einer solchen Anlage in Zusammenarbeit mit der nordEnergie AG.

Botschaft
Wir machen Bremerhaven zur Solarstadt des Nordens. Machen Sie mit, profitieren Sie mit!

Nutzen (Anbietersicht)
Rekrutierung von Neukunden über das Web
Schaffung eines modernen Images
Ausbau der Marktposition und Vorbereitung auf weitere Geschäftsfelder
Schaffung von Reputation durch Referenzabbildungen

Nutzen (Anwendersicht)
Schnell und einfach Informationen über Photovoltaik und den Bau von Photovoltaikanlagen erhalten (inklusive technischer Aspekte)
Kompetente und direkte Beratung
Unkomplizierte Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen
Informationen über Neuigkeiten erhalten (Aktuelles)
Angebot von exklusiver Zusatzinformationen

Erfolgskriterien (qualitativ)
Steigerung der Bekanntheit mit starkem regionalen Bezug

Erfolgskriterien (quantitativ)
Traffic-Steigerung um 300% bis Ende des Jahres
Gewinnung von Neukunden

Perspektiven
Erweiterung der Website um neue Geschäftsfelder

Rahmenbedingungen Plattform
Internet Explorer ab 5.x, Netscape 7.x, Firefox ab 1.0 und Opera ab Version 6

Rahmenbedingungen Zeitplan
Launch Mitte Juli 2005

Navigation

Wie für jedes multimediale Produkt muss ebenso einer Internetpräsenz eine einfach zu bedienende, intuitiv erlernbare Navigation zugrunde liegen. Denn für den Erfolg oder Misserfolg der Website kann, neben dem optischen Erscheinungsbild (Screen-Design), eine durchdachte, anwenderfreundliche Nutzerführung, die in einer sinnvoll konzipierten Navigationsstruktur begründet ist, entscheidend sein. Des Weiteren sind für die Akzeptanz eines Webauftritts die Emotionen und Eindrücke des Anwenders bei dem Besuch der Seiten und der Bewegung über diese ausschlaggebend. Durch eine gut strukturierte Navigation können die Empfindungen maßgeblich zum Positiven beeinflusst werden.

Wichtige Kriterien einer gute Navigation sind:

  • Einfache Bedienung
  • Schnelle Erlernbarkeit
  • Konsistenz
  • Sichtbarkeit
  • Klarheit
  • Orientierung

Bei den Überlegungen zum Bedienkonzept dürfen diese sechs Vorgaben keinesfalls außer Acht gelassen werden, um das gesteckte Ziel, eine benutzerfreundliche und logische Navigation zu entwerfen, zu erreichen. Kann sich der User schnell in die Strukturen, der für ihn noch unbekannten Website hineindenken, und den Aufbau gedanklich erfassen, wurde gute Entwicklungsarbeit geleistet.

Die abzubildenen Funktionalitäten wurden bereits bei der Präzisierung und verbalen Be-schreibung inhaltlich in zwei Bereiche getrennt. In der Navigation spiegelt sich diese Unterteilung einerseits in der Mainnavigation mit Hauptfunktionalitäten, andererseits in der Metanavigation mit Standardinformationen wieder. Zusätzliche Navigationsmöglichkeiten, die dem Anwender die Orientierung auf der Seite und die Steuerung der Seite selbst erleichtern, runden das Navigationskonzept schließlich ab.