Tag: wirkung

Zusammenspiel aller Teilaspekte

Die verkleinerte Abbildung des Grundlayouts verdeutlicht alle Punkte des Gesamtkonzepts. Aufgrund der begrenzten Darstellungsmöglichkeiten in diesem Seitenformat, kann das Layout nicht in seiner ursprünglichen Breite angezeigt werden. Die Größe wurde auf das gegebene Format angepasst, wodurch besonders typografische Probleme auftreten. Deswegen stellt sich die Schriftgestaltung abweichend vom diskutierten Konzept dar und kann lediglich für die oberflächliche Betrachtung herangezogen werden.

Verkleinertes Layout
Verkleinertes Layout

Die sich auf weißem Grund aufbauende Seite erscheint abgesetzt auf mittelgrauem Hinter-grund und wird durch diese Farbgebung unaufdringlich aber bestimmt in den Vordergrund gesetzt. Die Struktur des Layouts erschließt sich dem Besucher schnell und intuitiv durch das gewählte Gestaltungsraster, die klare Gliederung der Elemente, die saubere Linienführung sowie den Einsatz von harmonischen Farbflächen. Die wichtigen Elementen können schnell im Seitenaufbau lokalisiert werden. Die Seite wirkt nicht überladen, sondern versprüht durch die ruhige und durchdachte Darstellung der unterschiedlichen Objekte Ordnung, Eleganz und Professionalität. Die aufgeräumte Anmutung konzentriert die Beachtung des Besuchers auf die herausstechenden, zu priorisierenden Momente des Internetauftritts. Die Navigation kommt durch ihre Platzierung und farbliche Akzentuierung optimal zur Geltung und wird umgehend als Interaktionsmöglichkeit wahrgenommen. Das schlichte und bewusst einfach gehaltene Design dieses Elements betont die Funktionalität ohne zu simpel zu wirken. Dieser Grundsatz lässt sich generell auf die gesamte Gestaltung übertragen. Weiterhin wird das Navigationskonzept unterstützt durch die Button-ähnliche Darstellung der einzelnen Aktionsflächen. Die Nebennavigation befindet sich an einer für dieses Element üblichen Stelle und kann dementsprechend leicht als Solches identifiziert werden. Dem Betrachter werden mit der Pfadanzeige, der in den Unterseiten veränderten Navigation und den Bezügen im inhaltlichen Bereich der Seite umfangreiche Orientierungshilfen geboten.
Die Ausgewogenheit der Kontrastverhältnisse ist vollkommen und stimmig, so dass das menschliche Auge keiner unangenehmen Belastung ausgesetzt wird.

Das Signet links oben im Kopfbereich leitet in die Seite ein und bieten einen gelungenen Übergang zu den weiteren farblich abgestimmten Einheiten der Seite. Zwei geschickt angebrachte Unternehmensslogans kommunizieren die Firmenphilosophie. Der Platzhalter der Bildwelt nimmt ein zum Inhalt optisch passendes Stimmungsbild auf. Im Contentbereich wird im oberen Bereich die aktuelle Position in der Seitenhierarchie abgebildet. Darunter erstreckt sich der Inhalt. Im Seitenfuß wird ein optischer Abschluss der Gesamtheit gefunden. Ein insgesamt überzeugendes, homogenes, modernes, funktionales und seriöses Erscheinungsbild wird geprägt.

Die pixelgenauen Dimensionen des Aufbaus sind durchdacht gewählt. So belegt das Gesamtlayout inklusive Schlagschatten in der Breite 760 Pixel und ist dadurch ab einer Bildschirmauflösung von 800 x 600 Pixel darstellbar. Die Höhe ist je nach Menge der Seiten-inhalte variabel und passt sich dementsprechend an. Scrollen, also die Möglichkeit den Bild-schirminhalt bzw. einen Teil davon mit Hilfe der Maus zu verschieben , ist in manchen Fällen in der Vertikalen notwendig, horizontal jedoch nie. Für die Betrachtung der Website ist 1024 x 768 Pixel die optimale Auflösung (höhere Modi sind selbstverständlich ebenso geeignet). Der Seiteninhalt wird unabhängig von der eingestellten Monitorauflösung ständig zentriert in der Browser-Software dargestellt.

Abzüglich aller Randbereich bleibt für den reinen Inhalt eine Fläche von 700 Pixel in der hori-zontalen Ausrichtung. 170 Pixel davon sind für die Navigation vorgesehen, die übrigen 530 Pixel stehen der Bildwelt bzw. dem Content darunter zur Verfügung.

Aus der Farbenlehre: die Farbe Grau

Ergeben sich für Blau sehr positive Assoziationen, so ist die Farbe Grau auf den ersten Blick eher problembehaftet und mit negativen Begrifflichkeiten belegt. Sie gilt sehr selten als Lieblingsfarbe, ist eher unbeliebt. Allerdings eröffnen sich bei genauerer Betrachtung durchaus erwünschte Effekte.

Grau wird oftmals als Farbe ohne Charakter und des Mittelmaßes (die Farbe zwischen Weiß und Schwarz, aber nicht die goldene Mitte) bezeichnet. Dabei muss beachtet werden, dass das Farbempfinden bei Grau besonders stark von der jeweiligen farblichen Abstufung selbst und der begleitenden Farben abhängt.

Bei Pünktlich- und Nachdenklichkeit („graue Zellen“) steht Grau bei den Nennungen an oberster Stelle. Außerdem gilt Grau als Farbe der Theorie. In Kombination mit Weiß und Blau gilt Grau als sehr sachlich und funktional. Neben Weiß erscheint Grau als Farbton der Neutralität, Bescheiden- und Einfachheit. Des Weiteren kann eine graue Farbgebung auch Eleganz signalisieren.

Wie sich zeigt, bringt Grau vor allem in Verbindung mit Weiß und Blau angemessene und verwendbare Assoziation zum Vorschein, die sich harmonisch und zusammenhängend in das Gesamtbild des Internetauftritts einpassen. Die Seite erhält einen sachlichen und funktionalen Charakter. Gemäß der hohen Unternehmensansprüche lässt Grau einen eleganten, aber dennoch bescheidenen, besonnenen und nicht übertrieben protzigen Eindruck entstehen. Grau neutralisiert außerdem und unterstreicht den einfachen Charakter der intuitiven Strukturierung und simplen Aufteilung.

Aus der Farbenlehre: die Farbe Blau

Blau gilt als die Lieblingsfarbe beider Geschlechter (40% der Männer, 36% der Frauen) und wird in seltensten Fällen als unbeliebt angegeben (2% der Männer, 1% der Frauen) . Allein durch diesen Aspekt bietet sich die Verwendung von Blau bereits an. Neben der Beliebtheit gibt es jedoch weitere gute Gründe, die für eine blaue Anmutung der Präsenz sprechen. Viele gute Eigenschaften werden dieser Farbe zugeschrieben z.B. Sympathie, Harmonie und Freundlichkeit.

Psychologisch und symbolisch sind mehrere Wirkungen festzustellen:
Blau gilt als Farbe der unbegrenzten Dimensionen, wird mit Ferne, Weite, Unendlichkeit und dem Himmel sowie Wasser assoziiert. Darüber hinaus steht Blau symbolisch für die Treue, das Vertrauen und die Zuverlässigkeit. Des Weiteren lässt sich feststellen, dass Entspannung, Erholung, Ruhe und Leistung mit Blau in Verbindung gebracht werden. Außerdem werden in Kombination mit der Farbe Weiß, welche ebenfalls im Farbkonzept vorgesehen ist, die Konzentration, die Klugheit, die Wissenschaft, die Genauigkeit, die Wahrheit, die Sicherheit und das Ideale dem Farbton Blau zugeschrieben. Weiterhin kann Blau für Logik, Technologie, High Tech und scharfes Denken stehen.
Traditionell wirkt die Farbe Blau für jede Gelegenheit passend sowie korrekt und galt durch ihre kostenintensive Herstellung als eine der kostbarsten und wertvollsten Malerfarben.

Betrachtet man die Auflistung der genannten farblichen Verbindungen, so wird schnell deutlich, dass Blau bei einer, wie in diesem Fall, seriös, professionell, modern und hochwertig anmutenden Website, eine sehr treffende Farbwahl darstellt. Eine Vertrauensbasis zum potenziellen Kunden kann errichtet werden, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit des Unternehmens werden ausgedrückt. Der ruhige Charakter rückt die Inhalte in das richtige Licht und verkörpert die hohe Leistungsfähigkeit des Unternehmens.
Der wissenschaftliche und stark technologische Aspekt der Tätigkeiten und Leistungen der nordEnergie wird nicht nur inhaltlich in den Mittelpunkt gestellt, sondern zusätzlich durch die nuancierten Blautöne in Kombination mit Weiß untermauert, verdeutlicht und vertieft. Dass die Arbeit der nordEnergie sehr genau, gewissenhaft und konzentriert ausgeführt wird, erhält weitere Unterstützung durch die entsprechend getroffene Farbwahl.

Farbkonzept

Die Farbwelt und -gestaltung einer Website trägt maßgeblich zu dem Gesamteindruck dieser bei, da bestimmte Assoziationen, Empfindungen, symbolische Wirkungen und psychologische Aspekte mit Farben verbunden werden. Die Wahrnehmung der Internetpräsenz durch den Betrachter wird dadurch beeinflusst. Farben vermitteln unterschwellig eigene Botschaften, erwecken Emotionen und können Aussagen verdeutlichen oder verfälschen. Aus diesen Gründen muss für den Auftritt ein schlüssiges und passendes Farbkonzept entwickelt werden, welches ausgewählte Farbtöne in einen harmonischen Einklang bringt.

Als Einstieg in das erarbeitete Farbkonzept sollen die exakten Farbdefinitionen dienen:

Farbe : „Dunkelblau“
Hex-Code: # 000080
RGB: 0r 0g 128b
C: 100% M: 98% Y: 14% K: 17%

Farbe : „Mittelblau 100%“
Hex-Code: # C9D6EA
RGB: 201r 214g 234b
C: 19% M: 10% Y: 2% K: 0%

Farbe: „Mittelblau 50%“
Hex-Code: # E4EAF4
RGB: 228r 234g 244b
C: 9% M: 4% Y: 1% K: 0%

Farbe: „Mittelblau 30%“
Hex-Code: # EFF3F9
RGB: 239r 243g 249b
C: 5% M: 2% Y: 1% K: 0%

Farbe : „Hintergrundgrau“
Hex-Code: # A6A6A6
RGB: 166r 166g 166b
C: 37% M: 30% Y: 30% K: 0%

Farbe : „Dunkelgrau“
Hex-Code: # 555555
RGB: 85r 85g 85b
C: 64% M: 56% Y: 55% K: 31%

Farbe : „Mittelgrau“
Hex-Code: # 999999
RGB: 153r 153g 153b
C: 43% M: 35% Y: 35% K: 1%

Farbe : „Weiß“
Hex-Code: # FFFFFF
RGB: 255r 255g 255b
C: 0% M: 0% Y: 0% K: 0%

Wie aus der Auflistung der für die Website zu verwendenden Farbtöne leicht zu erkennen ist, wird stark in Richtung der Farben Blau und Grau gewichtet. Zum einen stellt dies eine Firmenvorgabe dar und ist durch die bereits diskutierte Farbwahl im Signet begründet, zum anderen lassen sich aus der Farbenlehre klare Assoziationen, Bedeutungen und Verbindungen ableiten, die gerade für diesen Farbeinsatz in dem bestehenden thematischen Zusammenhang sprechen.

Bevor detailliert auf die Aspekte und Zusammenhänge aus der Farbenlehre eingegangen wird, sollen Aspekte allgemeiner Natur und die Anwendungsbereiche für das entwickelte Farbharmoniekonzept angeführt werden.

Zum Einsatz kommen mit Blau und Grau zwei Grundfarbtöne, die zueinander passend gewählt sind. Das Gesamtbild ist dadurch ruhig und verständlich. Weiß als zusätzliche Farbe im Hintergrund der Gesamtseite bietet einen hohen Kontrast zum übrigen Farbbild, ohne dabei als Fremdkörper zu wirken. Durch die Farbbegrenzung auf zwei bzw. drei grundlegende Töne ergibt sich eine höhere Akzeptanz durch den Nutzer als bei einer Fülle von grellen oder schreienden Farben.

Bei den Farbtönen „Dunkelblau“ und „Mittelgrau“ handelt es sich exakt um die Farbvorgaben aus dem Signet des Unternehmens. Um diese zwei Farben wurde ein stimmiges Harmoniekonzept aufgebaut, indem ähnlich anmutende, verwandte Abstufungen der Grundfarben für die Internetpräsenz auserwählt wurden. Das sehr dominante und kühle „Dunkelblau“ wurde durch das Hinzufügen von leichten, modernen und unbeschwerten Blautönen abgemildert. Die drei Farbtöne stehen in einem besonderen Verhältnis zueinander. „Mittelblau 50%“ und „Mittelblau 30%“ sind stark abhängig von „Mittelblau 100%“. Wie die prozentualen Zusätze bereits andeuten, handelt es sich bei den zwei Tönen um Variationen von „Mittelblau 100%“ mit jeweils 50% bzw. 30% der ursprünglichen Deckkraft (auf weißem Grund). Durch die farbliche Nähe wird ein besonders zusammengehöriges und harmonisches Gesamtbild ohne Farbsprünge geprägt. Die Farben ergänzen sich gerade zu gegenseitig. Zumeist kommt dieser Teil der Farbwelt als Färbung für Hintergrundobjekte, Flächen und Schmuckelemente auf dem Internetauftritt zum Einsatz.

Die drei übrigen grauen Farbtöne des Konzepts bilden einen weiteren Ruhepol und passen als leichter Kontrast optimal zur blauen Anmutung des restlichen Erscheinungsbildes. Durch den großflächigen, aber dennoch dezent wirkenden Einsatz im Hintergrund wird die farbliche Zusammenstellung im Vordergrund besonders betont. Ein weiteres Gebiet, in dem ein Grauton Anwendung findet, ist die textuelle Ebene. Hier macht die Verwendung des dunkelsten Grau des Farbkonzepts Sinn, um durch die kontrastreiche, aber dennoch milde Absetzung eine gute Lesbarkeit der Schrift zu gewährleisten.

Aus der Farbenlehre und -theorie sollen nun die Ableitungen zu den gewählten Farben aufgezeigt werden.