Bildwelt

Die Bildwelt einer Website dient zumeist als ein erster Blickfang bei der Orientierung und zur Auflockerung, Gliederung oder Anreicherung der textuellen Ebene. Auf einen Text kann durch die Verwendung gezielter Bild-Text-Zusammenhänge die Aufmerksamkeit gerichtet werden. Allerdings handelt es sich dabei um mehr als nur ein Schmuckelement. Die Bilder werden als wichtiger Informationsträger eingesetzt, welcher die im Text getroffenen Aussagen unterstützend begleitet. Starke Bilder senden optische Signale und übertragen auf die Website eine gewisse Spannung.

Bilder fallen sofort ins Auge und werden bei weitem schneller aufgenommen als Texte. Der Mensch reagiert auf Bilder intensiv, schnell und eindringlich. Die Thematik eines übersichtlichen Bildes kann im Bruchteil einer Sekunde (wenige Hundertstel) erfasst werden. Um das eigentliche Thema jedoch erinnern zu können, benötigt man eine deutlich längere Zeitspanne (ca. ein bis zwei Sekunden). Bilder stellen lediglich Objekte dar und sind nicht mit Sprache gleichzusetzen. Außerdem beeinflussen Bilder das Verhalten und die Empfindungen des Menschen maßgeblich – oft unbewusst, ungenau und in starker Abhängigkeit der persönlichen Assoziationen und Erfahrungen des Betrachters. Die Wahrnehmung kann sehr oberflächlich und diffus ausfallen, da geglaubt wird, ein Bild bereits zu verstehen, ohne wirklich alle Elemente bewusst erkannt zu haben.

Wie sich bereits nach dieser Kurzbetrachtung zeigt, entstehen durch den Bildeinsatz viele Möglichkeiten. Dennoch dürfen die geschilderten Risiken nicht unbeachtet bleiben und müssen bei der Verwendung von Bildmaterial mit einkalkuliert werden.

Grundsätzlich kann man Bildern in Multimediaprojekten folgende Funktionen zuordnen, die bei der Auswahl der Bildwelt für die nordEnergie-Präsenz beachtet wurden und untereinander nicht vermischt werden dürfen:

  • Veranschaulichung, Umschreibung, Erklärung (als Ergänzung der textuellen und sprachlichen Inhalte
  • Strukturierung (zeigt die Struktur eines Themas auf, verleiht Ordnung)
  • Dekoration, Illustration (als Motivation durch hochwertigen bildlichen Kontext)
  • Stimmungserzeugung

Im entworfenen Layout ist für jede einzelne Seite ein eigenes, aussagekräftiges Stimmungsbild vorgesehen, welches die Aufmerksamkeit des Betrachters auf den Text konzentriert. Die Position des Platzhalters ist unlängst aus den vorherigen Abschnitten bekannt. Die exakte Dimensionierung beläuft sich auf 530 Pixel in der Breite und 149 Pixel in der Höhe. Die ungerade Pixelzahl in der Horizontalen ist durch die weiße Trennlinie und dem exakt passenden linksbündigen Abschluss mit dem Hauptnavigationsbereich im Ausgangszustand begründet.

Zuerst sollen allgemeine Erläuterungen zu den erlaubten Motiven und Ausschnitten der nordEnergie-Bildwelt einen übersichtlichen Einstieg in die Materie bieten. Anschließend werden diese aufgestellten Regeln und Bedingungen anhand exemplarischer Stimmungsbilder erläutert und verdeutlicht.

Der Großteil des für die Website auserkorenen Bildmaterials stammt aus freien Bildarchiven im Internet und darf lizenzfrei ohne Einschränkungen verwendet oder manipuliert werden. Weitere Bilder wurden von der nordEnergie geliefert bzw. angefertigt. Die verwendeten Bilder werden zumeist zur Veranschaulichung und Dekoration der im Zusammenhang stehenden Textinformationen dienen.

Das Thema der Internetpräsenz beschäftigt sich mit einem sehr technologischen Hintergrund. Die nordEnergie ist ein Unternehmen, welches auf dem Energiesektor tätig ist. Zur Zeit gehört zu dem Firmenportfolio ein Tätigkeitsfeld: die High-Tech-Branche der Photovoltaik, Stromerzeugung durch Nutzung der Sonne. Die Ausweitung der Aktivitäten auf zusätzliche Energieschwerpunkte ist im Laufe des Jahres fest eingeplant. Aus diesem Grund ist das hauptsächliche Thema der Präsenz „Energie“. Solarenergie als momentan einziger Schwerpunkt darf selbstverständlich nicht außen vor gelassen werden. Des Weiteren lautet der Firmenslogan „Energie und Meer“ und soll zum einen auf die regionale Verbundenheit des Unternehmens zum Norden bzw. dem Standort Bremerhaven abzielen, zum anderen eine breite Palette an Leistungen und Tätigkeiten der nordEnergie andeuten. Die durch den Slogan hergestellte Verbindung mit Meer und allgemein der Natur ist zusätzlich in der Bildwelt zu berücksichtigen.

Der ökologische und natürliche Anspruch kann durch Bildmotive abgedeckt werden, welche thematisch eine Beziehung von Umwelt und Energie herstellen. Als Solaranbieter bieten sich hier besonders Himmelmotive mit strahlender Sonne oder interessanten Wolkenkonstrukten an. Der Himmel nimmt eine spezielle Position im Konzept der Bildwelt ein und wird aus Wiedererkennungsgründen mehrfach verwendet. Freigestellte Objekte vor blauem Himmel sind wünschenswert.
So könnte bspw. bei der Seite „Sitemap“, die eine Übersicht der gesamten Seitenstruktur zur Verfügung stellt, ein Wegweiser vor blauem Himmel erscheinen, der passend zum Inhalt der Seite die verschiedenen Wege aufzeigt. Andere Assoziationen zu der Natur bringen Abbildungen von kräftigen, grünen, gesunden Pflanzen oder blühenden Blumen, insbesondere Sonnenblumen dank der sprachlichen und optischen Nähe zur Sonne, auf den Plan. Die Verbundenheit zum Standort, zum Norden, zur Küste und zu Bremerhaven kann durch regional aufgenommene Abbildungen bzw. in diesen Kontext passende Motive ausgedrückt werden, welche das Meer bzw. Küstenregionen zeigen. In Kombination mit den bereits diskutierten Begriffen „Himmel“ und „Sonne“ versprühen all diese Motive Natürlichkeit, Umwelt- und Zukunftsverantwortung, Entschlossenheit sowie etwas Beruhigendes und Erholendes.

Der Bereich Energie und Energiegewinnung stellt einen sehr technischen und komplexen, aber dennoch aus dem alltäglichen Leben nicht wegzudenkenden Themenkreis dar. Jeder Mensch verbraucht Tag für Tag Energie in verschiedenster Form – wahrscheinlich ohne sich dabei über die Gewinnung oder Erzeugung tiefere Gedanken zu machen. Für die Visualisierung bieten sich für das Oberthema Energie/Energiegewinnung starke, mit dem Begriff im Zusammenhang stehende Symbole wie bspw. Strommasten als Transportmedium für Energie bzw. Strom an. Hierdurch kann bspw. technologischer Anspruch und Stärke verdeutlicht werden. Abbildungen von negativ belasteten Bildzeichen wie z.B. Kraftwerken sind nicht zulässig, da sie mit der erwünschten natürlichen, ökologischen Anmutung brechen.
Der spezielle Unteraspekt der Solarenergie wird durch Motive berücksichtigt, die Komponenten einer Photovoltaikanlage in den Mittelpunkt stellen. Besonders interessant sind hier Abbildungen, die Solarmodule zeigen, da diese Elemente durch ihre Anbringung auf Dächern den größten Wiedererkennungswert bieten. Ein Wechselrichter, der bspw. im Keller montiert wird, macht keinen Sinn. Da Module meist in blauen Farbtönen gefertigt sind, passen sich diese Fotos optimal in den Gesamtkontext ein.

Es folgen mehrere ausgewählte Stimmungsbilder samt gedanklicher Beschreibung.

Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Ablaufbeschreibung“
Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Ablaufbeschreibung“

In der obigen Abbildung für den Punkt „Ablaufbeschreibung“ der Rubrik „Leistungen – Photovoltaik“ ist eine Photovoltaikanlage dargestellt, welche von einem Mitarbeiter momentan gewartet wird. Das Bildmotiv ist stark technologisch und modern orientiert. Eine Vielzahl von Solarmodulen in zwei Reihen ist zum Teil angeschnitten, zum Teil fast komplett sichtbar. Die vordere Reihe ist detaillierter zu sehen, die hintere Reihe bietet eine größere Übersicht des Photovoltaikarrays. Trotz des inhaltlich komplizierten Bildthemas kann der Betrachter das Motiv im Kontext der Gesamtseite ein- und zuordnen. Das Thema Photovoltaik spiegelt sich optimal im Stimmungsbild wider und wird veranschaulicht.

Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Leistungen“
Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Leistungen“

Ein Bildausschnitt eines Strommastes in Nahaufnahme aus starker Untersicht bzw. aus der Froschperspektive aufgenommen, leitet die Oberrubrik „Leistungen“ ein, welche über die verschiedenen Tätigkeitsfelder der nordEnergie informiert. Der hoch gebaute, im Sonnenlicht stehende Strommast kann leicht als Solches von dem Betrachter aus seiner Erfahrung mit der Umwelt heraus identifiziert werden. Er bietet durch seine Form eine klare Linienführung und steht eindeutig im Zusammenhang mit Energie, Strom und Leistung.

Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Gründe für Photovoltaik“
Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Gründe für Photovoltaik“

Dieser Ausschnitt eines Fotos einer weiblichen Person (wahrscheinlich ein Kind oder junges Mädchen) in der Profilansicht mit einer Pusteblume vor wolkenlosem, hellblauen Himmel erscheint bei der Unterseite „Gründe für Photovoltaik“ der Rubrik „Leistungen – Photovoltaik“. Da es sich bei Sonnenenergie um eine besonders saubere und reine Energieerzeugung handelt, die auf ökologischem und regenerativen Wege die vorhandenen Ressourcen der Erde nutzt, bietet sich dieses leichte, unbekümmerte, umweltnahe Motiv an. Durch Photovoltaik werden CO2-Emmissionen eingespart, was die Umwelt schont und gut für die Zukunft sowie für die nachkommenden Generationen ist. Durch die nahe Ansicht ist dieses Bild emotional geprägt und wirkt dadurch stärker bei dem Betrachter.

Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Grundprinzip“
Beispiel der Bildwelt: Stimmungsbild der Seite „Grundprinzip“

Für die Seite „Grundprinzip“ der Rubrik „Wissen – Photovoltaik“, die das grundlegende Prinzip der Photovoltaik, nämlich die Nutzung der Sonne verdeutlichen soll, wurde thematisch passend ein stark sonnenbezogenes Motiv gewählt. In einer Großaufnahme ist eine auf der rechten Seite stehende Person ab Schulter und bis Hüfte angedeutet, die ihre Hände so im Bild hält, dass die im dunkelblauen Himmelhintergrund mittig stehende Sonne zwischen den Händen zu liegen scheint. Die Sonne stellt sich dabei groß, stark und leuchtend dar, jedoch nicht zu übermächtig oder gewaltig. Verschiedene Sonnenstrahlen und Reflexionen komplettieren den Eindruck.

Schlagworte: , , , , ,

Einen Kommentar schreiben