Signet

Wie bereits eingehend erwähnt, handelt es sich bei dem Signet der nordEnergie AG um ein bereits existierendes, fest vorgegebenes Element, welches aus Wiedererkennungsgründen übergreifend auf den Internetseiten platziert sein muss. Durch die Diskussion des bestehenden Signets werden erste designspezifische Richtlinien aufgestellt, die aufgrund der Corporate Identity nicht verletzt werden dürfen und der Wahrung eines einheitlichen, homogenen Erscheinungsbildes dienen werden.

Logo / Signet der nordEnergie AG
Signet der nordEnergie AG

Der Schriftzug „nordEnergie AG“ ist in der serifenlosen Schriftart „Arial Bold“ gesetzt. Die Größe des Font ist dabei durchgehend gleichbleibend (in der obigen Abbildung bei 36 pt). Es handelt sich bei diesem Signet um ein Wortzeichen, welches ohne ein unterstützendes grafisches Element auskommt.

Eine zu erwähnende Besonderheit innerhalb des Signets stellt die typografische und farbliche Gestaltung dar. Auf eine korrekte Rechtschreibung des Schriftzuges wird bewusst verzichtet und stattdessen die erste Silbe „nord“ komplett in Minuskeln gesetzt. Die Schriftfarbe ist dunkelblau (auf die exakten Farbdefinitionen wird später im Abschnitt „Farbkonzept“ eingegangen). Ohne ein Leerzeichen einzufügen schließt „Energie“ direkt mit einer Majuskel bzw. Versalie an, die restlichen Buchstaben erscheinen in Minuskeln. Farblich wird mit einem hellgrauen Ton zur Abhebung des vorangestellten Teils des Firmennamens gearbeitet. Der Zusatz „AG“, für die Rechtsform des Unternehmens, in Versalien gesetzt, bildet den Abschluss des Signets und erscheint wieder im Kontrast zu dem Hellgrau im bereits bekannten Dunkelblau.

Aus dem gelieferten Signet ergeben sich typografische sowie farbliche Anforderungen. Als Standardschriftart des Internetauftritts ist die Verwendung der serifenlosen Arial in verschiedenen Schnitten und Größen zu empfehlen, um dem Signet gerecht zu werden und keinen unnötigen Bruch durch einen andersartigen, zusätzlichen Font zu erzwingen. Es dür-fen durchaus große typografische Unterschiede zwischen Signet und Grundschrift herr-schen, jedoch wird in diesem Fall darauf verzichtet. Durch den Einsatz einer serifenlosen Schrift kann am Monitor außerdem eine bessere Lesbarkeit und Verständlichkeit der gelieferten Textinformationen erreicht werden (auf diese Aspekte wird unter „Typografie“ genau eingegangen).

Als eine zusätzlich im Signet begründete Bedingung wird sich das Farbkonzept durch die getroffene Farbwahl auf zwei wesentliche Bereiche konzentrieren. Die Farbe Blau wird durch die dunkelblaue Farbgebung des Signets neben der Farbe Grau, begründet im hellgrauen Ton in Teilen des Wortzeichens, eine bedeutende Rolle einnehmen und das Erscheinungsbild der Internetpräsenz maßgeblich prägen.

Schlagworte: , , ,

Einen Kommentar schreiben