Schlechte mobile Website erzeugt schlechte Position bei Google

Das ist zumindest die Vision, die Google scheint zu verfolgen. Denn diese Meldung verkündete Google kürzlich in einem Blogbeitrag. Wenn die mobile Version der Website eine schlechte Ansicht liefert, wird die Position im Google-Ranking herab gestuft. Dies könnte eine schwerwiegende Änderung für alle SEOs sein, die versuchen Websites in den Suchmaschinenergebnissen besser zu positionieren.

Google möchte das beste Nutzerlebnis und den besten Suchtreffer liefern. Landet man mit einem Smartphone auf einer Desktop-Version einer Website, wird man häuftig sinnlos auf die Startseite der Mobile-Version geschickt. Man findet nicht das, was man gesucht hat und genau hier setzt der Suchmaschinenriese an. Bei sinnfreien Weiterleitungen des Nutzers, die fast ins Leere führen, wird zukünftig die Positionierung auf den Suchergebnisseiten verschlechtert.

Dies ist ein weiteres Argument für besser mobile Websiten, die auf Smartphones und Tablets das bestmögliche Ergebnis erzielen. Vielleicht ändert ja dieser Schritt von Google, dessen Auswirkungen vermulich frühestens in ein paar Monaten erkennbar sein werden, ja generell etwas an der Denkweise rund um mobile Websites und deren Inhalte. Den Nutzer kann es nur freuen.

Schlagworte: , , ,

Einen Kommentar schreiben